Sportanlage Seckbach-Süd, Frankfurt am Main

Das Stadion am Bornheimer Hang wurde bei laufendem Spielbetrieb vom kombinierten Fußball- und Leichtathletikstadion zu einem reinen Fußballstadion umgebaut. Aufgrund des sportlichen Erfolgs des FSV Frankfurt waren in das laufende Bauvorhaben zusätzliche Anforderungen zu integrieren: Mit dem Aufstieg des Vereins in die 2. Bundesliga waren ab 2008 weitergehende Auflagen der DFL zu erfüllen. Das Stadion konnte termingerecht und innerhalb des mit den neuen Anforderungen fortgeschriebenen Kostenrahmens im Juli 2009 eröffnet werden. Die Planung erfolgte in engster Zusammenarbeit mit den Hochbauarchitekten. Von unserem Büro wurde der Erd-, Tief- und Landschaftsbau (Spielfeldverlegung, Bodenmodellierungen, Zaun- und Torarbeiten, Erneuerung der Verkehrsflächen) geplant und überwacht.

Sportanlage Seckbach-Süd, Frankfurt am Main

Die Sportanlage Seckbach Süd ist nach ihrer Umgestaltung für Leichtathleten besser ausgebaut.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Die Laufbahn sowie die beiden Segmentflächen wurden in Kunststoff umgewandelt.

Sportanlage Seckbach-Süd, Frankfurt am Main 3

Blick auf die erneuerte Laufbahn sowie eine Segmentfläche mit Sprunggrube