stadt landschaft plus - pluspunktdetails
Masterplanung

Konzeptionell stimmige Rahmenbedingungen mit langfristiger Perspektive entwickeln, verschiedenste Themenfelder gestalterisch und funktionell zum Zusammenspiel bringen – diese Aufgabe nehmen wir gern für Sie wahr. So ist es bei der Erarbeitung von städtebaulichen Konzeptionen wertvoll, die Potentiale und angestrebten Qualitäten des Freiraumes gleich zu Beginn des Planungsprozess qualifiziert zu berücksichtigen. Über das klassische Leistungsbild der Objekt- und Flächenplanung hinaus bearbeiten wir auch Themen wie das Regenwassermanagement oder auch Leit- und Beleuchtungskonzepte.


Masterplanung Campus Landau, Lageplan Leitkonzept.

Im Zuge unserer Masterplanung für die Universität Koblenz-Landau haben wir für den gesamten Campus Landau ein Gestaltungskonzept, ein Leitkonzept sowie ein Beleuchtungskonzept erarbeitet. Darüber hinaus konnten wir Anregungen für die übergeordnete Erschließung des Campusgeländes geben.


Beleuchtungskonzept Campus Landau.

Inzwischen sind die ersten Bauabschnitte der neuen Außenbeleuchtung auf dem Campus Landau realisiert (Großparkplatz, Zufahrt KiTa) bzw. in Realisierung (zentraler Campus).


Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Masterplan Freianlagen.

Die Freianlagen des Arp Museums Bahnhof Rolandseck erstrecken sich vom Rheinufer bis auf die Rheinhöhen. Eine Adressbildung bereits am Rheinufer, der Umgang mit dem denkmalgeschützten Ensemble des Künstlerbahnhofs und seiner Freianlagen, die Einbindung eines neuen Besucherparkplatzes sowie des Küchenanbaus, vor allem aber das räumliche Zusammenspiel von Kunst und Freiraum standen im Fokus unserer Arbeit.


Smiley West, Karlsruhe

Bei dem von der Wüstenrot-Stiftung geförderten Modellprojekt Smiley-West war unser Büro in die Erarbeitung der städtebaulichen Konzeption in einem intensiven Beteiligungsprozess frühzeitig eingebunden. Funktional und gestalterisch grundlegend ist die Versickerung des gesamten Niederschlagswassers. Von unserem Büro wurden die Grünordnungsplanung sowie ein Gestaltungskonzept für die Freianlagen und Verkehrsanlagen des gesamten Gebietes erarbeitet.

2006 wurde Smiley West mit dem Deutschen Bauherrenpreis ausgezeichnet.

 



.