Poelzig-Ensemble, Frankfurt am Main

Das Poelzig-Ensemble mit seiner 14 ha großen Parkanlage wurde 1996 vom Land Hessen zur Nutzung durch die Johann-Wolfgang-Goethe-Universität erworben. Für die IG-Farben in den dreißiger Jahren als Hauptverwaltung erbaut, diente es den Amerikanern nach dem Krieg über Jahrzehnte als Headquarter. Das gesamte Ensemble von Gebäude und Park steht unter Denkmalschutz.
Die Sanierung und der Umbau für die Hochschulnutzung erfolgten in Zusammenarbeit mit den dänischen Architekten Dissing + Weitling. Im Park waren Straßen zurückzubauen sowie ca. 200 PKW-Stellplätze und ein Parkplatz für 140 Fahrräder zu integrieren. Großflächige Staudenpflanzungen, Terrassen, Sitzplätze und ein Wasserbecken prägen heute die angenehme Atmosphäre des Universitätsgeländes. Nach Abschluss der Baumaßnahme wurde ein Pflegekonzept erstellt und die Fremdvergabe betreut.

Für dieses Projekt wurde unserem Büro vom Land Hessen und der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen 2005 der “Architekturpreis Auszeichnung Vorbildlicher Bauten” verliehen.

Poelzig-Ensemble, Frankfurt am Main 1

Das Wasserbecken wurde originalgetreu restauriert und mit moderner Wassertechnik ausgestattet.

Poelzig-Ensemble, Frankfurt am Main 2

Das denkmalgeschützte Ensemble von Gebäude und Park wurde für die Goethe-Universität eingerichtet.

Poelzig-Ensemble, Frankfurt am Main 3

Die herangewachsenen Bäume geben dem eindrucksvollen Gebäude einen angenehmen Maßstab.

Poelzig-Ensemble, Frankfurt am Main 4

Der ursprüngliche "Garten der Farben" wurde mit Flächen aus Iris und Taglilien neu interpretiert.

Poelzig-Ensemble, Frankfurt am Main 5

Zu beiden Seiten des Casino-Gebäudes sind kreisförmige Aufenthaltsflächen angelegt.